[Test & erster Eindruck] UMA „why not, wild hot!“ Limited Edition* | Verlosung

Überraschend erreichte mich vor Kurzem ein Paket, gefüllt mit der kompletten UMA „Why not, wild hot!“ Limited Edition, ich habe mich sehr darüber gefreut. Natürlich habe ich die Produkte genauer unter die Lupe genommen und am Ende könnt ihr etwas gewinnen, denn ich brauche nicht alles und möchte auch einem meiner Leser eine Freude breiten. Natürlich sind die Produkte alle einmal geswatcht, wen das stört, einfach nicht teilnehmen. 
UMA „why not, wild hot!“ Limited Edition False Lashes 01*
In der Limited Edition wird es richtig schöne Wimpern aus echtem Haar geben. Auf Grund meiner Brille kann ich diese leider unmöglich testen bzw, tragen. Ich stelle mir die Wimpern jedoch traumhaft vor. Toll finde ich auch, dass ein Kleber enthalten ist. 
1 Paar

UMA „why not, wild hot!“ Limited Edition Body Tattoo*
Passend zum momentanen Trend gibt es auch Flash Tattoos und zwar 3 Stück. Die Farben sind ganz klassisch Gold und Schwarz, die Form ist wohl eher dafür gedacht, um die Tattoos um den Arm oder das Handgelenk zu wickeln. An sich finde ich die Idee wirklich süß, nur leider trage ich so etwas nicht.
3 Stk. 

UMA „why not, wild hot!“ Limited Edition Eyebrow Kit 
Über diese Palette habe ich mich unglaublich arg gefreut, denn ich bin ein kleiner Augenbrauen Fetischist, mir macht das Nachzeichnen so großen Spaß und ich lege viel Wert auf schöne und gepflegte Brauen. Diese Palette kam also wie gerufen. Enthalten sind 4 Töne, darunter in Highlighter und 3 Farben für die Brauen. Der Highlighter schimmert, die anderen Töne sind logischerweise matt. Die Pigmentierung ist in Ordnung und mit Base auch als Lidschatten gut tragbar. Die Farbe des Highlighter ist Champagner mit einem dezenten Schimmer, sehr schön auch für den Innenwinkel. Der hellste braun Ton ist eher etwas für Blondinen, wobei die Farbe doch etwas warm ist. Der mittlere Ton ist ebenso etwas warm, aber dennoch auch als Brünette gut tragbar. Der letzte Ton hat ebenso einen leichten roten Stich, dennoch passt er mir sehr gut. 

UMA „why not, wild hot!“ Limited Edition Exotic Colour Eyeshadow „exotic perfection“
Ein weiteres Highlight für mich ist die Lidschatten Palette, welche mit 6, doch recht bunten Farben, daher kommt. Ich trage bunte Töne meistens nur als kleines Highlight am unteren Wimpernkranz, trotzdem überkommt mich manchmal der Drang etwas wirklich buntes zu schminken. 
Ohne Base sind die Lidschatten eher schlecht, mit einer guten Base kann man jedoch richtig schön damit arbeiten, wie man weiter unten gut sehen kann. Ich gehe bei den Swatches auf die einzelnen Nuancen mehr ein. Die Textur ist durchgehend sehr weich und leicht bröckelig, wobei die matten Töne doch etwas pudrig sind, die glitzernde Töne sind hingegen eher buttrig.
6 g

#1 weiß mit dezentem Schimmer  #2 warmes Gold mit Schimmer #3 kühles Rosa mit mattem Finish
ohne Base | mit Base 

#4 wärmeres lila mit pinkem Anteil und Schimmer #5 Türkis mit Schimmer #6 dunkles Grün mit Schimmer 
ohne Base | mit Base

Mit dem hellsten Ton als Highlight und dem blauen Ton auf dem Gesamten Lid, ausgeblendet mit dem Grün habe ich ein AMU geschminkt und bin doch recht zufrieden. Die Augenbrauen habe ich mit dem Kit aus der LE gemacht.

Die Limited Edition enthält 4 Nagellacke mit einem changierendem, metallischem Finish!

UMA „why not, wild hot!“ Limited Edition „exotic bronze“*
Hier bei handelt es sich um Nagellack mit rot oragenem Grundton. Die Farbe changiert in grün, gold und gelb. Der Auftrag ist etwas streifig und man braucht 2-3 Schichten bis das Produkt komplett deckt. Ich finde den Ton recht passend für den Herbst.
8 ml 

UMA „why not, wild hot!“ Limited Edition „exotic purple“*
Des weiteren ist ein lilaner Nagellack in der Limited Edition vertreten. Dieser hat einen lila Unterton, changiert in grün und grau, da durch wirkt die Farbe dreckig. Ich persönlich finde diesen Ton nicht so passend, da er nicht so schön fröhlich wie die restliche Töne ist. Die Farbe deckt ebenso in 2-3 Schichten.
8 ml 


UMA „why not, wild hot!“ Limited Edition „exotic green“*
Der Name ist etwas irreführend, der der Nagellack ist eher türkis oder blau. Der Grundton ist ganz klar ein blau, welches grün schimmert und changiert, der Effekt ist hier jedoch kaum vorhanden. Der Nagellack deckt auch in 2-3 Schichten.
8 ml 


UMA „why not, wild hot!“ Limited Edition „exotic pink“*
Zu guter letzt gibt es noch einen recht mädchenhaften Nagellack. Der Grundton ist ein kühles, knalliges Pink, dieses changiert in blau, wirklich ‚exotic‘. Die Farbe deckt in 2-3 Schichten. 
8 ml 


VERLOSUNG 
Ihr könnt die 4 Nagellacke, die Tattoos und die Wimpern gewinnen.


Teilnahmebedingungen:

– Seid/Werdet Leser meines Blogs via GFC, Bloglovin oder Blogconnect. Jede Plattform gibt ein Los, den Namen und die Plattform bitte als Kommentar hinterlassen.
Schreibt ein Kommentar, egal was. (1 Los)
– Liked meine Facebookseite (1 Los)
– Folgt mir via Instagram (1 Los)
Die Verlosung endet am 11.10.2015 um 23.59 Uhr. Ich werde den Gewinner mit Random.org auslosen und auf dem Blog bekannt geben. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Es dürfen nur Leser mitmachen, die den Wohnsitz in Deutschland haben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.