Grace & Stella elektrische Gesichtsreinigungsbürste 7-in-1 Facial Massager & Cleanser | Review | Werbung

Werbung | Eine elektrische Gesichtsreinigungsbürste muss immer teuer sein? Quatsch, nicht bei Grace & Stella. Schon lange wollte ich gerne eine Gesichtsreinigungsbürste testen, oft hat mich jedoch der hohe Preis abgeschreckt. Freundlicherweise hat mir Grace & Stelle ihre Bürste kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Nun habe ich das low-budget Modell einige Wochen getestet und für euch genauer unter die Lupe genommen. Meine Erfahrungen teile ich heute mit euch.

Preis ca. 13-15 €

Erhätlich amazon.degraceandstella.com

Die Reinigungsbürste kommt in einem super hübschen Karton aus gläzender Pappe. Darauf findet sich ein Bild der Gesichtsreinigungsbürste, inklusive aller Aufsätze. Ebenso eine Beschreibung für was, welcher Aufsatz dient und wie die Batterien, welche leider nicht dabei sind, eingesetzt werden. Die Bürste selber ist komplett aus Plastik, fühlt sich sehr leicht an und wirkt dadurch recht billig, wobei der Preis auch keine extrem hohe Qualität verspricht. Die Aufsätze kann man ganz leicht aufstecken und abziehen. In rosa und weiß ist das gesamte Design gehalten, was mir sehr gut gefällt. Die Aufsätze kann man im Set nachbestellen, was ich nicht so gut finde, da ich viel öfter die Bürsten wechseln möchte, als z.B. den Massage Aufsatz. Außerdem gibt es diese nicht bei amazon.de, nur auf der Grace & Stella Website, dort ist der Versand vergleichsweise recht hoch.

Die Gesichtsreinigungsbürste benötigt zwei AA Batterien. Diese kann man einfach einlegen und dann geht es auch schon los. Die Gesichtsreinigungsbürste ist wasserdicht, ich persönlich würde sie jedoch nicht unter der Dusche verwenden. Leider zweifel ich sehr daran, dass sie diesen Ausflug überstehen würde. Am Waschbecken unter dem Wasserhahn funktioniert jedoch alles super. Es gibt einen Schieberegler, dieser hat zwei Stufen. Dort kann man die Gesichtsreinigungsbürste an- und ausschalten, außerdem die Intensität bestimmen. Die Reinigung ist einfach. Ich ziehe hierfür den Aufsatz ab und reinige diesen mit warmem Wasser. Hin und wieder desinfiziere ich diesen, damit alles hygienisch bleibt.

Das sagt Grace & Stella zu der elektrischen Gesichtreinigungsbürste:

Gründliche Reinigung ist der wichtigste Schritt in jeder Hautpflege, aber es wird oft übergangen, vor allem beim Reisen. Das GRACE&STELLA CO. Gesichtsmassagegerät ist perfekt um Ihre Haut zu Hause sauber (…)  zu machen. Kompakt und leicht genug, um in eine Handtasche oder Reisetasche zu passen, und sanft genug für den täglichen Gebrauch, ist diese professionelle Gesichtsbürste batteriebetrieben, so dass sie jederzeit einsatzbereit ist! Sie enthält sieben verschiedene rotierende Köpfe (…). Die Größe Ihrer Poren wird reduziert, die Durchblutung erhöht, die Geweberegeneration angeregt und die Kollagenproduktion angeregt, wodurch feine Linien und Fältchen reduziert werden. Verwenden Sie die Gesichtsreinigungsbürste täglich, um ein sauberes, glattes, weiches und jüngeres Aussehen zu erzielen und beizubehalten! 7 verschiedene rotierende Köpfe erfüllen alle Ihre Reinigungsbedürfnisse : Weicher Latexschwamm für eine besonders sanfte Reinigung und feuchtigkeitsspendende Massagen. Makeup-Schwamm für das Entfernen von Makeup und zur Reinigung der Hautoberfläche.Weiche kurzborstige Bürste für sanftes und gründliches Reinigen der Poren. Bürste mit langen, ultrafeinen Borsten für eine intensivere Reinigung und mildes Peelen.  Peeling-Aufsatz für eine tiefenreinigende Wirkung und ein sanftes Peeling. Bimsstein-Aufsatz für ein sanftes Entfernen von Schwielen an Ellbogen und Füßen. Rollmassagekopf zur Stimulation der Blutzirkulation und zur Belebung der Gesichtsmuskulatur.

Das Deutsch der Beschreibung erinnert stark an Google Übersetzer, ich habe es einmal überarbeitet, dass ihr auch etwas versteht. Bei Grace & Stella handelt es sich um ein kanadisches Unternehmen, wenn ich mich nicht täusche. Deshalb kann ich etwas über das schlechte Deutsch hinweg schauen. Professionell ist jedoch anders. Außerdem wird von einem Peeling-Aufsatz gesprochen, diesen habe ich nicht in meinem Set. Stattdessen ein Polieraufsatz, welcher zum Peelen für die Füße gedacht ist.

Wie in der Beschreibung empfohlen, habe ich das Gerät mit dem Aufsatz kurze Borsten Bürste so gut, wie täglich verwendet. Zu erst habe ich mein Make-up mit einem Reinigugsöl entfernt. Daraufhin habe ich die Weiche kurzborstige Bürste mit Waschgel verwendet, um mein restliches Make-up zu entfernen. Das gelingt sehr gut. Ich habe das Gefühl, dass meine Haut danach deutlich sauberer ist, als wenn ich diese nur mit meinen Händen einseife. An den Wangen war mir die Reingungsbürste auch in der leichten Geschwindigkeit oft unangenehm, auf dem Kinn, der Stirn und der Nase kam ich super damit klar. Während der ersten paar Tage habe ich vermehrt Pickel bekommen. Dies führe ich darauf zurück, dass der ganze „Dreck“ der in meiner Haut war rausgekommen ist. Mittlerweile hat dies aber auch nachgelassen. Zusätzlich zur Gesichtsreinigungsbürste habe ich noch den Bimsstein gerne verwendet. Nach dem Duschen oder Baden kann man damit sehr leicht Hornhaut an den Füßen entfernen. Die Leistung der Bürste könnte minimal stärker sein, aber auf höchster Stufe wird einiges an Hornhaut schonend entfernt. Die anderen Aufsätze kommen eher unregelmäßig zum Einsatz.

1. Kurze Borsten Bürste Verwende ich gerne zum Reinigen des Gesichts am Abend.

2. Massager Eine nette Spielerei, die angenehm ist, jedoch verwende ich das nie.

3. Lange Borsten Bürste Diese verwendet mein Bruder gerne für die Reinigung seines Gesichts.

4. Make-Up Schwamm Diesen Aufsatz verwende ich nicht.

5. Weicher Latex Schwamm Für die zarte Reinigung des Gesichts, an Tagen, an denen ich kein Make-up trage greife ich hierzu.

6. Bimsstein Super für Hornhaut an den Füßen, solange es nicht zu viel ist.

7.Polierer Dieser Aufsatz ist zum Peelen für die Füße gedacht. Jedoch greife ich nie dazu.

Fazit: 

Eine nette Spielerei und eine günstige Alternative zu den teuren Reinigungsbürste. Super um das Produkt an sich zu testen, jedoch meiner Meinung nach nichts für eine lange Zeit. Wer wirklich eine gute Reinigungsbürste möchte, sollte mehr Geld investieren. Für Reisen finde ich das Modell von Grace & Stella jedoch völlig ausreichend. Falls es im Koffer kaputt gehen sollte, ist es nicht ganz so schlimm, wie bei den Premium Gesichtreinigungsbürsten. Ich werde die Aufsätze sicher noch „aufbrauchen“, im Nachgang jedoch kein Ersatz mehr bestellen. Am Abend wasche ich mir lieber ganz simpel das Gesicht und verzichte auf Gadgets, dafür bin ich schlichtweg zu faul. 😀  Mein Bruder hingegen verwendet de Bürste sehr gerne. Ich denke, das ist von Mensch, zu Mensch verschieden. Für empfindliche Haut würde ich jedoch immer von solch einer Gesichtreinigungsbürste abraten.

Verwendet ihr regelmäßig eine Gesichtsreinigungsbürste? Wenn ja, welche könnt ihr empfehlen?

 

4 Kommentare

  1. Ich habe schon oft von Gesichtsreinigungsbürsten dieser Art gelesen, aber da ich auch unter ziemlich empfindlicher Haut leide, hab ich davon bisher eher Abstand genommen! Die vielen verschiedenen Aufsätze finde ich aber interessant!

    Liebe Grüße
    Jana

    PS: Schlechtes Deutsch in Manuals finde ich auch immer grausam 😉

  2. Ich besitze auch ein paar Gesichtsbüsten und bin wirklich begeistert, im Moment lasse ich es leider ziemlich schleifen. Aber diese möchte ich mir auch Mal genauer anschauen, die vielen Aufsätze sehen interessant aus.

    Liebe Grüße Lisa
    von Pinkybeauty.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.