Denttabs Zahnputz-Tabletten | Review

Denttabs Zahnputz-Tabletten
hallo

Wie ihr schon in vorherigen Blogposts und Videos entnehmen konntet, geht mit mir gerade der Öko durch. So konnte ich es mir auch nicht nehemn lassen bei dm die neuen Denttabs Zahnputz-Tabletten zu kaufen. Zähneputzen, ohne dabei tonnenweiße Müll zu produzieren ist nicht einfach. Momentan verwende ich schon eine Bambuszahnbürste, jedoch entsteht bei der Zahnpasta immernoch unmengen an Müll. Diesem Problem sollen die Dettabs Zahnputz-Tabletten entgegen wirken. Die Verpackung besteht laut deren Website aus Maissträrke und ist somit 100% kompostierbar. Außerdem sind die Zahnputz-Tabletten vegan, zertifizierte Naturkosmetik, frei von Mikroplastik und Konservierungsstoffen. Des Weiteren wirbt das Produkt damit, dass es auch für empfindliche Zahnhälse geeignet ist, was für mich ein ausschlaggebender Punkt ist. Meine Zähne sind sehr wähelerisch wenn es um Zahnpasta geht. Ob und wie gut ich mit meiner neuen Zahnpflegr klarkomme erzähle ich euch heute. Aber zu erst einmal den harten Fakten.

Preis 4,95€

Inhalt 125 Stück

Haltbarkeit 12 Monate

Erhältlich bei dm.de

Denttabs Zahnputz-Tabletten mit Fluorid

Die Denntabs Zahnputz-Tabletten gibt es mit oder ohne Fluorid. Ich habe mich für die Variante mit Fluorid entschieden, da alles Andere ausverkauft war. Ob Fluorid nun gut oder schlecht ist, soll jeder für sich selbst entscheiden. Die Verpackung gefällt mir sehr gut. Schlichte Aufmachung, eine schöne Illustration und alle wichtigen Informationen auf einen Blick. Außerdem natürlich der Pluspunkt, dass alles kompostierbar ist und somit kein Plastikmüll erzeugt wird.

Nachhaltigkeit bei der Zahnpflege = Teuerer?

Der Preis mit fast 5€ empfand ich auf den ersten Blick als sehr hoch. Im Vergleich hierzu kostet z.B. meine Sensodyne, mit 75 ml Inhalt, nur 1,99€. Diese hält bei mir ungefähr einen Monat. Bei den Denttabs Zahnputz-Tabletten bekommt ihr für den Preis 125 Tabletten. Bei zwei Tabletten täglich sollte eine Packung 62,5 Tage halten, dies ist doppel so lange, wie eine herkömmliche Zahnpasta. Somit ist der Preis eigentlich in Ordnung, außerdem tut man der Umwelt es Gutes.

Denttabs Zahnputz-Tabletten in der Anwendung

Auf die Anwendung der Zahnputz-Tabletten war ich super gespannt, da ich so etwas zuvor noch nie ausprobiert hatte und nur vom Hören kannte. Ich meine, Lush hat ein ähnliches Produkt im Sortiment, jedoch habe ich mich nie weiter damit beschäftigt. Für einmal Zähneputzen soll eine Zahnputz-Tablette verwendet werden. Diese wird im Mund zerbissen, bis es angenehm cremig wird. Dann wie gewohnt mit der feuchten Zahnbürste die Zähne putzen. Für mich ist diese Anwendung am Abend super einfach und es klappt ausgesprochen gut. Am Morgen hingegen fällt es mir schwerer auf einen Tabelette zu beißen, welche einen scharfen und minzigen Geschmack in meinen Mund bringt. Für mich persönlich ist der Geschmack am Morgen etwas zu stark, wobei ich auch super empfindlich bin, was das Thema Schärfe betrifft. Das Putzen der Zähne funktioniert wie gewohnt, jedoch mit deutlich weniger Schaum. Daran gewöhnt man sich jedoch erstaunlich schnell. Nach dem Zähneputzen wird der Mund ganz normal ausgespült. Das bleibende Gefühl im Mund ist super. Ein frischer Geschmack und sehr glatte Zahnoberflächen. Die Denttabs Zahnputz-Tabletten reinigen meine Zähne mindestens genauso gut, wie herkömmliche Zahnpasta. Meine empfindlichen Zähne vertragen das Produkt super gut. Ein weitere Pluspunkt ist das gute Gewissen, was ich empfinde, wenn ich meine Zähne mit meiner Bambuszahnbürste und den plastikfreien Zahnputz-Tabletten putze. #ÖKOLIEBE

Quelle: Codecheck.info

Fazit:

Das Fazit fällt sehr positiv aus. Ich bin mehr als Zufrieden mit dem Ergebnis der Denttabs Zahnputz-Tabletten. Am Morgen kostet es etwas Überwindung, jedoch überwinde ich mich für die Umwelt gerne. Probiert die Zahnputz-Tabletten aus, ihr werdet es nicht bereuen. Besonders für Reisen oder Camping eine super Lösung, da diese nicht als Flüssigkeit zählen und super platzsparend sind. Für die Zukunft wünsche ich mir eine größere Auswahl an Geschmäckern und eventuell auch Zahnputz-Tabletten für Kinder.

eure Julia

5 Kommentare

  1. Ich hatte die auch letztens im dm gesehen und dachte mir noch, das wäre ein passendes Produkt für unsere letzte Reise gewesen! Da waren wir nämlich über Nacht mit dem Bus unterwegs und ich fand es so furchtbar, mir an der Raststätte die Zähne zu putzen. Ich glaube, so ein Tütchen würde ich mir auch mal kaufen.

    Liebe Grüße
    Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.