YUNAI Enzympeeling Medipharma Cosmetics | Review | Werbung*

YUNAI_ enzympeeling_medipharma_cosmetics_review_juliasbeautyblog
hallo

Erst kürzlich habe ich bei ARD oder ZDF, ich bin mir nicht sicher, die Werbung zu den neuen Medipharma Cosmetics YUNAI Produkten gesehen. Keine Woche später hatte ich ein PR-Paket mit dem neuen YUNAI Enzympeeling im Briefkasten. Ich freue mich wie wild, dass ich dieses Peeling ausprobieren darf. Bis dato habe ich nur klassische, mechanische Peelings verwendet. Leider sind diese auf der empfindlichen Gesichtshaut häufig zu grob. An sich bin ich sehr faul, was das Peelen angeht. Zumindest im Gesicht. Meinen Körper peele ich regelmäßig vor jeder Rasur. Im Gesicht hingegen bin ich sehr sporadisch bei diesem Thema. Nun aber erst einmal zu den wichtigen Fakten des YUNAI Enzympeeling.

Preis ca. 11 €

Inhalt 100 ml

Haltbarkeit 12 Monate

Erhältlich bei aponeo.de, shop.apotal.de & offline in Apotheken

YUNAI Enzympeeling

Das YUNAI Enzympeeling kommt, wie von Medipharma Cosmetics gewohnt, in einer Umverpackung aus Pappe. In diesem Fall wurde auf eine metallische Optik gesetzt, was mir super gut gefällt. Die gesamte Aufmachung ist sehr gelungen. Das Design des Kartons spiegelt sich auch auf der Tube wieder. Über die Tube freue ich mich sehr, da es deutlich hygienischer ist, als ein Tiegel.

Was kann das YUNAI Enzympeeling?

Medipharma Cosmetics verspricht eine reinigende und glättende Wirkung nach der Anwendung des YUNAI Enzympeeling. Außerdem soll dieses für einen strahlenden Teint und ein verfeinerndes Hautbild sorgen. Das alles gelingt ohne Peelingkörner und mechanische Reibung. Das Enzympeeling soll auch für empfindliche Haut geeignet sein.

Wie funktioniert das YUNAI Enzympeeling?

Die Anwendung des Enzympeelings ist recht simpel. Man benötigt eine kleine Menge Produkt, schäumt diese mit etwas Wasser auf und verteilt es im Gesicht. Mund und Augen müssen ausgepart werden. Die Einwirkzeit beträgt ca. 1 Minute, danach wird das Peeling mit Wasser abgewaschen. Dieser Vorgang soll 2-3 Mal pro Woche wiederholt werden und über längere Zeit zu einem strahlenderen Teint verhelfen.

Das Ergebnis mit dem YUNAI Enzympeeling

Wie in der Anleitung beschrieben, verteile ich eine kleine Menge des YUNAI Enzympeeling auf meinem Gesicht und lasse dies 1 Minute einwirken. Der Duft des Peelings finde ich sehr subtil und angenehm. Während das Enzympeeling auf der Haut ist kribbelt es zum Teil leicht. Die Haut wird dabei allerdings nicht gereizt. Nach der Anwendung wasche ich mein Gesicht mit Wasser ab. Dies widerhole ich alle 2-3 Tage. Das Gefühl nach dem Enzympeeling ist super. Die Haut fühlt sich weich und sauber an, ohne zu spannen. Der Peelingeffekt ist deutlich sichtbar und zu spüren. Ganz ohne mechanische Peelingkörner wird die Gesichtshaut von trockenen Hautschüppchen befreit und die Poren geklärt. Das gefällt mir sehr gut! Ich meine, dass meine Haut reiner ist, seit ich das YUNAI Enzympeeling regelmäßig verwende. Außerdem strahlt die Haut mehr und mein natürlicher Glow ist stärker geworden! Zusammenfassend hat sich mein Hautbild positiv verändert. Da ich nichts anders mache, als das YUNAI Enzympeeling zu verwenden, schreibe ich die Erfolge diesem zu. Pro Anwendung benötige ich nur einen erbsengroße Menge Produkt, daher finde ich den Preis von 10€ gerechtfertigt. Das YUNAI Enzympeeling wird mir sicher ein Jahr, wenn nicht länger halten.

Quelle: Codecheck.info

Fazit:

Mein erstes Enzympeeling und ich wurde nicht enttäuscht. Nach wenigen Anwendungen zeigen sich schon erste Erfolge. Meine Haut strahlt und wirkt gesünder, Hautunreinheiten wurden weniger. Ohne große Reibung und Strapazierung der Haut werden trockene Hautschüppchen schonend entfernt. Ich bin begeistert! Für Menschen mit empfindlicher Haut bietet das YUNAI Enzympeeling sicher eine gute Alternative zu herkömmlichen Peelings.

Mögt ihr klassische Peelings oder Enzympeelings lieber?

Passend zum YUNAI Enzympeeling habe ich auch eine YUNAI Tuchmaske getestet. Schuaut gerne auch bei diesem Beitrag vorbei.

eure Julia
pr sample

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.