[Review] Aveo Nagellackschnelltrockner Spray



Heute möchte ich euch eine Review zu einer ziemlichen Neu Entdeckung von mir tippen, ich denke, dieses Produkt ist für viele Menschen eine Rettung! Ich habe es durch Zufall in meinem Müller entdeckt und für den kleinen Preis wollte ich es testen. Es handelt sich um ein Nagellack Schnelltrockner Spray, ich war eher skeptisch!
Preis 1,95 €Inhalt 75 ml Haltbarkeit ?

Das Design gefällt mir gut, die Müller Eigenmarke ist vergleichbar mit Balea, nur eben nicht ganz so schön :D. Aber durch aus interessante Produkte. Das Pink gefällt mir besonders gut. Wenn man den Deckel abnimmt schaut die Öffnung aus wie bei einer Sprayflasche. Eher gewöhnungsbedürftig. Es fühlt sich von außen alles eher an wie eine  Farbspraydose. 

Der Geruch ist total angenehm, eher blumig, und riecht nicht wirklich wie Nagellack, man sollte es aber dennoch nicht einatmen, denn das führt zu Husten und scheint nicht gesund zu sein. Die Anwendung ist Kinderleicht. Man lackiert ganz normal seine Nägel, lässt diese etwas antrocknen, ca. 20-30 Sekunden. Dann die Dose schütteln und aus einer Entfernung von ca. 20 cm auf die Nägel sprühen, die Dosierung finde ich etwas schwierig, aber nach ein paar Anwendungen bekommt man ein Gefühl dafür. Die Haut um die Nägel ist nach der Anwendung etwas ölig, das kann man aber ganz leicht mit Wasser entfernen. Das Produkt verspricht einen schnellen trocken Effekt bei allen Nagellacken, außerdem ein noch glänzenderes Finish. Der Nagellack trocknet wirklich deutlich schneller, vor allem auch komplett durch. Ich kann mich auf keine genaue Zeit beschränken aber in ca. 5 Minuten sind die Nägel wirklich komplett trocken, bei einer Schicht Nagellack kann es auch nur 3 Minuten sein. Es hängt sehr vom Lack und den Schichten ab. Das Spray macht ein wenig mehr Glanz, wobei ich das nur bei hellen bzw. grellen Farben festgestellt habe. Bei Grau zaubert es eher weniger Glanz.



Dieses coole Produkt bekommt ganze 4 von 5 Herzen. Ich bin vom Grund her wirklich zufrieden, mir gefällt nur nicht, dass man nicht genau weiß wie man dosieren soll. Außerdem macht es bei dunklen Lacken eher noch weniger Glanz. 




Weiterlesen

[Review] Bioderma Sebium Pore Refiner


Heute möchte ich nach langem Testen eine Review zu dem gehypten Bioderma Sebium Pore Refiner tippen. Das Produkt schwirrt seit einer gefühlten Ewigkeit durch Youtube und die Bloggerszene. Ich habe es mir geholt, da ich immer so schnell glänze und es auf Dauer wirklich nervig ist, besonders in der Schule, da ich keine Lust habe jede Stunde auf Klo zum Abpudern zu gehen :D.
Preis zwischen 15€ & 20 € kommt auf den Laden anInhalt 30 mlHaltbarkeit 9 Monate
Erstmal zur VErpackung und zum Design, die Tube kommt in einer Umverpackung aus Pappe, welche ich recht hübsch finde. Es schaut alles sehr clean und ordentlich aus, es ist ja auch eine Apothekenmarke. Die Verpackung sticht nicht besonders raus, ist aber trotzdem nett anzusehen. 

Der Geruch ist eher frisch, aber man riecht ihn beim Auftragen sowieso nicht besonders stark. Die Creme hat eine milchige Farbe, die im Gesicht durchsichtig wird. Außerdem ist die Konsistenz eher cremig. Sie ist sehr ergiebig und zieht schnell ein, nach dem einziehen spannt die Haut etwas. Denn die Poren werden optisch zusammen gezogen. Sie soll Poren verkleinern und die haut ebenmäßiger machen, ich kann dem nur zustimmen. Ich finde, es ist die perfekte Base für das Make-up. Man kann sie aber auch super einfach so auftragen, um ungeschminkt besser auszusehen :D.Die Creme verspricht außerdem ein mattiertes Hautbild, deshalb habe ich sie eigentlich auch gekauft. Ich finde, sie mattiert deutlich länger mein Gesicht, als wenn ich keine Base trage. Ich fange erst nach 7-8 Stunden an zu glänzen, was ich ein gutes Ergebnis finde.  Meine Haut verträgt die Creme bis jetzt sehr gut, ich habe das Gefühl weniger Pickel zu bekommen. Aber das kann auch nur Einbildung sein. 






Ich bin sehr zufrieden und finde die Investition von 15-20 € wirklich gut. Gerade, wenn man mit fettiger Haut zu kämpfen hat. Daher bekommt das Produkt 5 von 5 Herzen :).




Weiterlesen

[Test & Review] Compressed Deos | Dove, Rexona & Dusch Das


vor ein paar Wochen erreichte mich ein Paket von Rossmann, enthalten waren die neue „Compressed Deosprays“ sie versprechen eine Erneuerung im Bereich Deo Verpackung und sind Umweltschonender. Das Konzept wirkt durchdacht und ich finde die Idee so toll. Compressed, verkleinert die Verpackung, hält aber trotzdem gleich lang. Alle Deos wurden von 150 ml auf 75 verkleinert, anscheinend ändert das aber nichts an der Haltbarkeit. Der Sprühkopf wurde optimiert und das Produkt kann nun mit halb so viel Treibgasen und der gleichen Wirkstoffmenge versprüht werden. Man spart durch die Optimierung viel Verpackungsmaterial, außerdem natürlich auch Treibgase und das wiederum veringert den CO2 Fußabdruck bei der Herstellung und <Lieferung um ganze 20%. Ich finde es echt toll, dass man sich Gedanken über den Umweltschutz macht. Die kleineren Verpackungen finde ich sehr praktisch gerade für die Handtasche. Bis jetzt machen die Marken Rexona, Dove und DuschDas mit, sie bieten fast alle Duftrichtungen in dieser Verpackung an. Ich hoffe, dass noch viel mehr Marken mit ziehen. 

Die Verpackung der Deos war auch super süß, hier könnt ihr die Infos noch mal nach lesen. 🙂


Hier kann man die Sprühköpfe gut erkennen. 

Dove „Original“*Der Duft von diesem Deo spricht mich leider am wenigsten an, es riecht sehr neutral und eben sauber auf eine sehr hygienische Art. Die Wirkung ist okay, wobei ich bei allen Deos keinen großen Unterschied bemerkt habe. Ich werde dieses Deo meiner Mama übergeben, diese mag den Duft sehr gerne.
75 ml

Rexona „Cotton Ultra Dry“*Das Rexona Deo riecht am Besten! Es riecht frisch und hält lange auf der Haut. Der Schutz ist wie oben okay, es enthält auch Aluminium wie alle hier gezeigten Deos, wobei mich das nicht stört. 
75 ml 

DuschDas „Traumland“*Der Duft ist okay, es riecht am Stärksten. Der Duft ist eher süß, aber völlig okay. Das Spray verhält sich wie seine Vorgänger oben.
Danke an Rossmann, dass ich die Deos testen durfte! 





Weiterlesen

[Review] P2 Secret Gloss Lipstick 060 „Secret Lover“


Ich habe nun endlich Ferien und habe mich vorgenommen vor zu bloggen, bis jetzt hats noch nicht geklappt. Ich hole Schlaf nach und habe eine riesige Liste mit Leuten die ich besuchen möchte, mal schauen was ich so schaffe :D. Aber heute geht es erst einmal um die neue Lippenstift Reihe von P2. Ich habe mir die Farbe 060 „Secret Lover“ gekauft und möchte sie euch nun genauer vorstellen.
Preis 2,95 € Inhalt ?Haltbarkeit 24 Monate

Das Design und die Verpackung ist super schön, es schaut ziemlich hochwertig aus und erinnert etwas an Revlon an die Lipbutters. Leider wurde bei mir der Lippenstift falsch rum eingesetzt, was ich erst zuhause entdeckt habe. Das Plastik zeigt nach außen, so kann ich ihn nicht zu ende aufbrauchen, wobei das sowieso nicht passieren wird. Der Inhalt ist okay, man kann es aufbrauchen und sitzt keine 5 Jahre an einem Lippenstift. 

Die Farbe würde ich als Pink mit Koralle Anteil beschreiben, sie enthält keinen Schimmer. Auf den Lippen ist der Auftrag cremig und glossig, aber deutlich deckender als die Sheer Glam Reihe von P2. Die Konsistenz erinnert ein wenig an die Astor Lipbutters, leider pflegen sie nicht so gut. Das Tragegefühl ist okay, man merkt direkt nach dem Auftrag, dass man was auf den Lippen hat, mit der Zeit lässt das Gefühl nach. Der Lippenstift hat einen schönen Glow und bringt die Lippen zum Strahlen. Durch die leichte Konsistenz verbraucht man den Lippenstift recht schnell.

Zur Haltbarkeit, der Lippenstift hält locker 2-3 Stunden ohne Essen. Nach dem Essen hat man noch einen leichten Stayn, aber man sollte dann nachmalen. Ohne Lipliner ist die Warscheinlichkeit sehr hoch, dass der Lippenstift ausläuft, daher etwas aufpassen. Der Auftrag gelingt ganz gut. Ohne Spiegel würde ich es euch aber nicht empfehlen. 





Die Farbe ist sehr licht abhängig, oben etwas wärmeres Licht und unten bei kaltem Licht 🙂

Ich finde das Produkt ingesamt ganz gut. Mich stört nur, dass kein Inhalt angegeben ist, außerdem das bei mir ein Produktionsfehler vorliegt. Das Auslaufen muss ich auch noch in Griff bekommen, aber ansonsten mag ich den Lippenstift echt gerne, daher 4 von 5 Herzen :).


Weiterlesen

[Review] P2 Perfect Face refine + prime | concealer + base



Vor ein paar Wochen habe ich euch den P2 Perfect Face Refine + Prime Concealer + Base in einem Haul gezeigt. (Was für ein Name!) Heute möchte ich euch dazu eine Review schreiben. Ich habe mich hier eher auf den Concealer Part gestürzt, da ich das Produkt bis jetzt kaum als Base verwendet habe. Wenn ihr noch Interesse zu einer Review in Richtung Base habt, dann lasst es mich wissen.
Preis 2,95 €Inhalt 5 ml Haltbarkeit 18 Monate 
Zu erst zur Verpackung, die mich schon in der Preview ziemlich neugierig gemacht hat. Das Lila auf dem Deckel und der sonst durchsichtige Behälter machen echt was her. So ganz untypisch für P2, ich finde, dass es nicht mal günstig ausschaut. Man öffnet den Concealer mit einem einfachen Drehmechanismus. 

Und nun zur Farbe, ich habe mich, natürlich, für die hellste Nuance entschieden. Sie nennt sich 030 „Rose“ und ist sehr hell und mega Rosa stichig! Perfekt für unter die Augen. Die Farbe wird wohl jedem hellen Häutchen perfekt stehen. Ich habe nur etwas zu bemängeln, da er sehr Rosa ist, kann man ihn nicht auf Pickeln oder Rötungen verwenden, da es noch schlimmer damit ausschaut. Ich verwende die Farbe gerne als Concealer Base und gebe noch einen gelben Concealer darüber. Ich finde, man kann ihn aber auch solo tragen. Wobei ich die Deckkraft eher als nicht all zu stark einschätzen würde, aber unter meiner Brille sieht man Augenringe sowieso nicht! Ein großer Vorteil als Brillenträger.Die Textur ist eher fest und wird auch nicht sehr cremig durch Körperwärme. Ich trage den Concealer gerne mit den Fingern am Auge auf. Er trocknet schnell an und trocknet durch die feste Konsistenz leider die Augenpartie etwas aus. Ich empfehle Augencreme darunter zu tragen, besonders bei trockener Haut. Während des Tages kriecht er nicht in die Falten und hält fest an Ort und Stelle, was ich natürlich super finde. 




Ohne Concealer

mit Concealer 


ich mag den Concealer als Base unter gelbem Concealer wirklich gerne. Die Textur hält gut am Auge und die Farbe ist super hell. Daher gibt es 4 von 5 Herzen, mich stört nur, dass er austrocknet und nicht im Gesicht tragbar ist :).




Weiterlesen

[Review] Balea Rasiergel „Buttermilk Lemon“



Heute gibt es eine Review zu einem gehypten Rasiergel von Balea. Es handelt sich um das „Buttermilk Lemon“ für empfindliche Haut. Ich habe es mir vor kurzem gekauft, wobei ich etwas länger überlegt hatte, da der Duft sich etwas komisch anhört :D. Zu den harten Fakten :).
Preis 1,45 €Inhalt 150 ml Haltbarkeit 04/2016
Das Design hat mich sehr angesprochen, schöne knallige Farben alles sehr Frühlingshaft und bunt gehalten. Sehr schön, aber so kennt man das meistens von Balea. Praktisch finde ich auch den „Sprühkopf“ oder wie man das auch immer nennen mag. 

Das Rasiergel ist, wie der Name schon sagt ein Gel, welches man auf die nasse oder trockene Haut geben kann, dort verteilt wird es zu Schaum. Es ist viel ergiebiger als Rasierschaum und spendet viel mehr Feuchtigkeit. Das Gel hat eine lustige Grüne Farbe und riecht einfach himmlisch auf den Beinen. Der Geruch ist wirklich mit „Buttermilk Lemon“ zu betiteln, hätte ich nicht gedacht. Das Rasieren geht durch den Schaum sehr einfach, der Rasierer gleitet richtig über die Haut und alles wird schön glatt. Nach dem Rasieren nehme ich den überschüssigen Schaum mit einem handtuch ab, es gibt dort keine Flecke. Ein großer Pluspunkt! Außerdem sind die Beine danach total weich und gepflegt, noch etwas Aftershave drauf und man spart sich die Feuchtigkeitscreme. Der Geruch hält ca. 1 Stunde auf der Haut, wobei das schon echt lange für meine Haut ist. Es brennt nicht und es entstehen keine Pickel oder ähnliches. 




Das Gel bekommt von mir 5 von 5 Herzen, ich habe nichts auszusetzen und bin sehr zufrieden. 


Weiterlesen

[Review] Avojo Skincare „The Black peel off mask“

Vor ein paar Wochen hat mich eine Marke aus Dänemark Namens „Avojo“ angeschrieben, ob ich ihre neue Maske testen möchte. Angehängt war eine PDF Datei, die mich dann stutzig gemacht hat. Also habe ich zugesagt, ein paar Tage später fand ich dann 10 Tütchen in meinem Briefkasten, der Versand ging sehr schnell. Vielen Dank! 

Der Name macht einen schon stutzig, ich dachte nicht, dass die Maske wirklich schwarz ist! Aber sie ist schwarz und dickflüssig, man schaut damit so lustig aus, Bilder gibts weiter unten. Das Design ist eher minimalistisch gehalten, aber trotzdem schön. Es sind 10 ml enthalten, reichen locker für 2 oder mehr Anwendungen, kommt aber immer auf die Größe des Gesichts an. Der Preis liegt bei ca. 30 € pro 10 Tüten, was ich ziemlich teuer finde! Der Geruch ist meiner Meinung nach leider etwas zu stark und gar nicht mein Geschmack. 
Das sagt die Marke zur Anwendung:Appliziere eine dicke Schicht auf die T-Zone ( Nase, Stirn, Kinn). Die Augenpartie aussparen. Für das beste Ergebnis lass AVOJO-The Black Peel Off Masks 25-30 einwirken. Anschliessend die Schicht abziehen und unter fliessenden warmen Wasser abspülen. 1-2xwöchentlich anwenden. Nach 3-4 Anwendungen wirst du eine deutliche Verbesserung spüren. 
So und nun gebe ich mal meinen Senf zur Anwendung. Die Verpackung hat sich sehr leicht öffnen lassen, man braucht keine Schere. Das ist super toll! Das Produkt kann man gut mit dem Finger entnehmen. Es ist cremig aber irgendwie auch zäh! Ich habe die Maske meistens im gesamten Gesicht verwendet, wobei man sich eigentlich auf T-Zone beschränken soll. Beim Auftragen sollte man, wenn möglich nur mit einer Hand arbeiten, da die schwarze Paste eine riesige Sauerei macht und nur schwer mit Wasser von den Fingern geht. Das Waschbecken muss man danach auch gründlich schrubben. Ich habe die Maske wie oben beschrieben 1 mal pro Woche verwendet und 25-30 Minuten antrocknen lassen. Dabei hat die Haut etwas gespannt, da die Maske wirklich fest wird. Nach der beschriebenen Zeit konnte ich das Produkt wirklich gut abziehen, teilweiße gingen wirklich große Gesichtspartien in einem Zug, das Abziehen tat teilweiße etwas weh, da die Maske wirklich gut gepeelt hat. Man hat direkt den Unterschied gemerkt, Mitesser wurden teilweiße rausgezogen und der Damenbart auch :D.

Das Verspricht die Marke:Die Haut produziert überschüssiges Ôl und Fett und das in Kombination mit ungesunden Lebensmitteln, Getränken und Umweltbelastungen, führt dazu, dass die Haut in der T-Zone (Nase, Stirn, Kinn ) Mittesser produziert, die für jeden sichtbar sind. Mit AVOJO-The Black Peel Off Masks sind deine Sünden nicht mehr für die anderen Menschen sichtbar. Es wird Zeit etwas zu ändern.AVOJO-The Black Peel Off Masks reinigt in der Tiefe und reduziert die Produktion von überschüssigen Ôl / Fett und abgestorbenen Hautzellen und ist speziell entwickelt, um Mitesser zu verhindern und zu entfernen, der Schmutz aus der T-Zone verschwindet und gleichzeitig wird deine Haut feucht und natürlich. Deine weiche und neubelebte Haut wird es dir danken.
Und nun zum Ergebnis. Wie oben beschrieben hat man den Peel Off Effekt sehr gut gespürt, passt bloss auf eure Augenbrauen auf! Alle oben beschriebenen Dinge passieren wirklich, die Haut fühlt sich viel reiner und weicher an. Die Mitesser werden entfernt und man sieht deutliche Unterschiede, besonders auf der Nase. Die Haut brennt nicht, es prickelt nur etwas, was daran liegt, dass wirklich etwas passiert.


Tragebilder 😀



Und nun zur Bewertung, die Masken bekommen von mir 3 von 5 Herzen, was nicht falsch verstanden werden soll. Aber ich möchte objektiv bewerten. Mich stören ein paar Dinge, die ich oben schon aufgeführt habe. Die schwarze Farbe ist schwer vom Waschbecken abzubekommen, außerdem riechen die Masken zu stark. Ich finde den Preis etwas hoch, wobei das auch Ansichtssache ist. Außerdem habe ich noch das Problem, dass ich nicht genau weiß, wie man an die Masken denn nun rankommen soll. Positiv finde ich aber vor allem die Wirkung und die interessante Farbe. Die Maske ist bestimmt toll für Leute, die wirklich zu unreiner Haut neigen. 
*Ich habe gerade gelesen, dass man die Masken via. www.avojo.com  bestellen kann 🙂


Weiterlesen

[Review] Dontodent „Vanilla Mint“ Zahncreme



Heute möchte ich euch eine Review zu einem umstrittenen  Produkt tippen, es handelt sich um die Dontodent „Vanilla Mint“ Zahncreme. Ja es geht wirklich um Zahncreme, aber diese wird gehypte und die Meinung scheiden sich sehr! Ich finde, dass so ein Produkt auch auf einen Beauty Blog gehört, denn Zähneputzen trägt auch zur Schönheit bei:p Aber erst ein mal zu den Fakten.
Preis ca. 1 €Inhalt 125 mlHaltbarkeit 05/2016
Jetzt fargen sich bestimmt einige, warum sich denn die Meinungen scheiden. Ganz einfach! Den Geschmack liebt man oder hasst man. Es handelt sich um einen Vanille Minze Geschmack. Sehr interessant wie ich finde. Da ich sehr auf Vanille stehe habe ich sie einfach mal eingepackt. Den Geschmack kann man mit Vanillepudding vergleichen, nur etwas frischer und nicht all zu süß. Im Mund schmeckt man die Vanille sehr, die Minze kommt erst später zum Vorschein. Die Kobination finde ich gerade am Abend super toll!

Das Design spricht mich auch an, das Blau auf der Verpackung harmoniert super mit der Vanille Blüte und der Minze. Die Schriftarten passen toll zusammen und es wirkt alle sehr clean. Zur Wirkung bzw. Empfindung. Positiv muss ich auch das Hygiene-Siegel bemerken. Ich war am Anfang negativ eingestellt, da ich die Kirsch Variante nicht mochte. Die Konsistenz und die Textur der Zahncrem erinnerte mich sehr an das Kirsche. Gott sei dank ist sie aber nicht all zu ähnlich. Ich verwende die Zahncreme nur Abends, da ich da nichts frisches brauche und eher auf süße Sachen stehe. Denn Mundgeruch am Morgen wird diese Zahncreme nicht vertreiben, dafür ist sie viel zu mild. Am Abend frischt sie den Atem etwas auf und der Vanille Geschmack ist einfach super. Das Zahngefühl ist danach schön glatt und es fühlt sich alles sauber an. Die Zahncreme schäumt gut im Mund und brennt nicht. Ich denke, dass sie gerade auch für jüngere Kinder ganz gut sein wird, wobei man mit dem Schlucken aufpassen muss.



Sehr interessante Zahncreme, ich mag den Geschmack und die Wirkung, daher 5 von 5 Herzen.


Weiterlesen

[Review] Ebelin Blende Pinsel


Heute möchte ich euch eine  Review zum neuen Blende Pinsel von Ebelin schreiben. Er wurde im voraus sehr gehypte und daher hatte ich auch hohe Anforderungen. Er ist mit dem Preis von 2,95 € sehr günstig und einer der ersten Blender in der Deutschen Drogerie. Das Design gefällt mir, wie bei fast allen Ebelin Pinseln, sehr gut. Der schwarze Pinsel und die Stinktierhaaroptik machen richtig was her und sehen keines Falls günstig aus. 

Die Form des Pinsels würde ich als Tulpenförmig beschreiben, ich denke, das trifft es ganz gut. Die Haare sind eher länger, im vergleich zum Zoeva 228 Crease ist er viel dünner und förmiger. Die Haare sind sehr weich und synthetisch, wie von Ebelin gewohnt. Bis jetzt hat er noch keine Haare beim Waschen oder Schminken verloren, ein großer Pluspunkt. 

Und nun zu seinr Aufgabe, das Blenden! Er hat einen stärkeren Wiederstand, daher kann man viel präziser arbeiten und auch Lidschatten auf dem ganzen Lid damit auftragen. Man kann sehr gut damit blenden und er verwandelt harte Kanten ganz schnell in weiche Übergänge! 




Ein Zovea Pigment ohne Base 

etwas stärker Verblendet:)
 Ein sehr toller Pinsel, den man sich ruhig mal anschauen kann. Wer auf der Suche nach einem günstigen und gutem Blender ist, muss nicht online bestellen! Ich werde mir sicher noch einen weiteren holen. 


Weiterlesen
1 13 14 15